MARKETING
24.05.2024
8 min Lesezeit

Amazon Listing optimieren - 8 Schritte zu einer höheren Conversion Rate [2024]

Dein Produkt ganz oben anzeigen, dem Kunden alle nötigen Informationen bieten und ihn vom Produkt überzeugen.

Dafür sind Amazon Listings besonders wichtig.

Worauf muss man allerdings bei der Erstellung dieser Produktlistings achten?

Bei all der Konkurrenz ist es schwer herauszustechen, wenn man nicht weiß, worauf man zu achten hat.

Wir wollen dabei helfen und zeigen dir, anhand unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du deine Amazon Produkt Listings in 2024 optimierst, um deine Conversion Rate in die Höhe zu treiben und deinen Umsatz zu steigern
ERSTGESPRÄCH BUCHEN

Was ist ein Amazon Listing?

Ein Amazon Listing ist mehr als nur eine einfache Produktseite. Es ist deine Bühne, auf der du die Merkmale, Vorteile und die Einzigartigkeit deines Produktes präsentierst.

Jedes Element in diesem Amazon Listing, vom Titel bis zu den Stichpunkten, spielt eine Rolle dabei, wie dein Produkt von potenziellen Käufern wahrgenommen wird.

Unsere Anleitung zur Erstellung und Optimierung deiner Amazon Listings

Damit du dich mit deinem Amazon Listing auf dem hart umkämpften Online-Marktplatz behauptest, helfen wir dir mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Optimierung deiner Amazon Listings weiter.

Schritt 1: Mache eine umfassende Keyword-Recherche

  • Tool-Nutzung: Beginne mit Tools wie Helium 10, Jungle Scout oder Ahrefs, um Keywords zu identifizieren, die relevant und zugleich nicht zu wettbewerbsintensiv sind. Diese Keywords sind bei den meisten Researchtools grün hinterlegt. Rot hinterlegte Keywords sind wiederum sehr wettbewerbsintensiv.
  • Long-Tail Keywords: Konzentriere dich auf Long-Tail-Keywords, die spezifischer und oft kaufintensiver sind.
  • Für eine Smartwatch sind das zum Beispiel: Smartwatch mit Herzfrequenzmesser und GPS, wasserdichte Fitness Tracker Uhr für Schwimmer, Android Smartwatch mit langer Akkulaufzeit.
  • Konkurrenzanalyse: Analysiere die Listings deiner direkten Konkurrenten, um herauszufinden, welche Keywords sie verwenden.

Schritt 2: Optimiere deinen Titel

  • Hauptkeyword einbinden: Platziere das wichtigste Keyword am Anfang des Titels.
  • Klare Struktur: Halte den Titel klar und präzise; Amazon empfiehlt eine Länge von 60 bis 80 Zeichen.
  • Für eine Smartwatch sind das zum Beispiel: Smartwatch mit Herzfrequenzmesser und GPS, wasserdichte Fitness Tracker Uhr für Schwimmer, Android Smartwatch mit langer Akkulaufzeit.
  • Vorteile hervorheben: Integriere Vorteile oder Hauptmerkmale des Produkts in den Titel, um sofortiges Interesse zu wecken. Halte dich hier kurz und knapp, schließlich soll der Titel lesbar bleiben.

Schritt 3: Bullet Points optimieren

  • Vorteile klar darstellen: Nutze die Bullet Points, um die wichtigsten Vorteile und Features des Produkts hervorzuheben.
  • Keywords integrieren: Streue wichtige Keywords ein, ohne dabei den natürlichen Lesefluss zu stören.
  • Kundennutzen betonen: Stelle sicher, dass der Kunde jeden Nutzen von deinem Produkt versteht. Viele Anbieter nennen die Merkmale von ihren Produkten, ohne dem Kunden zu vermitteln, welchen Nutzen er aus dem Produkt ziehen kann.
  • Ein Beispiel: Du bietest eine wasserdichte Smartwatch an. Anstatt diese Eigenschaft zu nennen, muss der Kunde den Nutzen verstehen.
  • Ein besserer Titel wäre: "Bleiben Sie aktiv und verbunden, egal bei welchem Wetter!"

Schritt 4: Verfeinere deine Produktbeschreibung auf Amazon

  • Einsatz von HTML: Der HTML-Editor auf Amazon ermöglicht es dir, deine Produktbeschreibungen ansprechend zu formatieren. Durch den gezielten Einsatz von HTML-Tags hebst du wichtige Informationen hervor und erhöhst im E-Commerce die Lesbarkeit.
  • Emotionale Ansprache: Baue eine emotionale Verbindung auf, indem du beschreibst, wie das Produkt das Leben des Kunden verbessert.
  • Detailreiche Informationen: Biete alle notwendigen Informationen, die Kunden benötigen könnten, um eine Kaufentscheidung zu treffen.

Schritt 5: Verwende hochwertige Produktbilder

  • Professionelle Fotos: Investiere in hochauflösende, professionell aufgenommene Bilder, die das Produkt aus verschiedenen Winkeln zeigen.
  • Lifestyle-Bilder: Zeige das Produkt in Aktion, um den praktischen Einsatz zu illustrieren.
  • Infografiken: Erstelle Infografiken, um komplexe Informationen einfach und schnell vermittelbar zu machen.
  • Hol dir jetzt professionelle Unterstützung für deine Amazon Produktbilder! Klicke hier und starte durch!

Schritt 6: Nutze A+ Content, um deine Produktseite aufzuwerten

  • Conversion Rate erhöhen: Nutze visuell ansprechenden und informativen Content, um potenzielle Käufer auf deine Seite zu ziehen
  • Weniger Retouren: Vermeide Retouren durch detaillierte Produktinformationen. Diese helfen Kunden dabei zu verstehen, was sie kaufen.

Schritt 7: Markengeschichte hinzufügen

  • Erzähle die Geschichte deines Unternehmens: Spreche über die Menschen hinter deinen Produkten und präsentiere deine Mission und Werte. 
  • Hebe hervor, was dich auszeichnet: Zeige auf, was dich unterscheidet, gerade als kleines Unternehmen kannst du hier besonders herausstechen

Schritt 8: Optimiere Backend Keywords in deinem Amazon Listing

  • Versteckte Keywords: Nutze das Backend deines Amazon Listings, um zusätzliche Keywords unterzubringen, die in der öffentlichen Produktbeschreibung keinen Platz gefunden haben.
  • Keyword-Überflutung vermeiden: Vermeide Keyword-Stuffing; wähle nur relevante und ergänzende Keywords. Am Ende muss sich dein Amazon SEO Listing natürlich lesen lassen.

Schritt 9: Lade deine Kunden zu Bewertungen und Fragen ein

  • Feedback aktiv nutzen: Ermutige zufriedene Kunden, Bewertungen zu hinterlassen. Bewertungen sind einer der ersten Anhaltspunkte für potenzielle Kunden. Positive Bewertungen erhöhen die Conversion Rate von deinem Amazon Listing.
  • Fragen beantworten: Sei aktiv bei der Beantwortung von Fragen zu deinem Produkt, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen. Je schneller du antwortest, desto besser.

Schritt 10: Preisanpassungen

  • Wettbewerbsfähige Preise: Überprüfe regelmäßig die Preise deiner Konkurrenten und passe deine Preise entsprechend an.

Schritt 11: Überwache die Performance

  • Analysetools: Nutze Amazon Analytics, um die Performance deiner Amazon Listings zu überwachen. Basierend auf den gesammelten Daten, passt du dann deine Strategie an, um optimale Ergebnisse zu erzielen.
  • Diese detaillierte Anleitung bietet dir fortgeschrittene Tipps und Methoden, um dein Amazon-Listing umfassend zu optimieren und so den Verkaufserfolg nachhaltig zu steigern.

Amazon Listing optimieren - So findest du die richtigen Keywords

Keywords sind das Wichtigste in deinen Listings. Eine sorgfältige Recherche und Auswahl von hochrelevanten Keywords führt dazu, dass dein Produkt von Interessenten leicht gefunden wird.

Backend Keywords: Die unsichtbare Unterstützung

Backend Keywords sind Keywords, die du in deinem Amazon Seller Central Account hinzufügst. Sie sind für Kunden nicht sichtbar, aber helfen Amazon zu verstehen, für welche Suchanfragen dein Produkt relevant ist.

Darum sind die Titellänge und Schlüsselwörter wichtig für deine Listings

Schlüsselwörter sind die Verbindung zwischen dem, was Käufer suchen, und dem, was du anbietest.

Die richtige Auswahl und Platzierung von Schlüsselwörtern hilft dabei, dass dein Listing von der richtigen Zielgruppe gefunden wird.Sie beeinflussen maßgeblich die SEO-Leistung deines Listings auf Amazon.

Deshalb ist es wichtig, dass die Schlüsselwörter in deinem Amazon Listing richtig platziert werden.

Die Länge des Titels hat direkte Auswirkungen auf die Klickrate. Ein gut strukturierter Titel, der die wichtigsten Keywords enthält, erhöht nicht nur die Klicks, sondern verbessert auch die Auffindbarkeit deines Produkts in den Suchergebnissen.

Optimierung der Produktsuche auf Amazon

Schauen wir uns einmal an, wie du bald selbst die Produktsuche auf Amazon optimierst.

Wie du die Amazon Suche optimierst

Die Optimierung der Amazon-Suche ist eine Schlüsselkomponente für erfolgreiche Verkäufe. Beginne mit einer ausführlichen Keyword-Recherche, um Suchbegriffe zu identifizieren, die deine potenziellen Kunden verwenden.

Integriere diese Keywords geschickt in deine Produkttitel, Beschreibungen und Bullet Points, um die Sichtbarkeit deiner Listings zu maximieren.

Verstehe den Unterschied zwischen Amazon-Suche optimieren und Amazon Ranking optimieren

Das Optimieren der Amazon-Suche konzentriert sich darauf, dass deine Produkte gefunden werden, während das Optimieren des Rankings darauf abzielt, deine Produkte höher in den Suchergebnissen anzuzeigen.

Beides erfordert eine tiefgehende Analyse der Keywords, Wettbewerber und der Performance deiner eigenen Listings.

Fortgeschrittene Optimierungstechniken für Amazon Listings

Sind schon die ersten Amazon Listings online? Dann wird es jetzt Zeit für unsere fortgeschrittenen Optimierungstechniken.

1. Amazon Produktbeschreibung HTML

Die richtige Nutzung von HTML in deinen Amazon Produktbeschreibungen verbessert nicht nur die Ästhetik, sondern trägt dazu bei, wichtige Informationen hervorzuheben.

Dies verbessert die Benutzererfahrung und erhöht die Konversionsraten.

2. Berücksichtige saisonale Trends

Berücksichtige saisonale Trends und Promotions, um deine Produkte noch ansprechender zu machen.

Hierfür eignen sich zum Beispiel der Muttertag, Vatertag, Ostern, Weihnachten etc.

Visual Content und dessen Optimierung

Nicht nur der Text ist wichtig, auch die Bilder und Videos müssen den Kunden überzeugen.

Richtlinien für Amazon Produktbilder

Hochwertige Produktbilder sind entscheidend für den Online-Verkauf. Sie sollten professionell, klar und attraktiv sein, um das Interesse der Kunden zu wecken und die Markenwahrnehmung zu steigern.

Gestalte attraktive Angebote

Biete Zusatzangebote oder Geschenke an, um den Wert deines Angebots zu steigern. Dies erhöht die Attraktivität deines Listings und führt zu höheren Konversionsraten.

Übrigens brauchst du Unterstützung bei der Erstellung eigner Produktvideos? Wir helfen dir gerne weiter!

Überwachung und Anpassung der Amazon Listing Strategie

Nachdem deine Amazon Listings online sind, ist die Arbeit noch nicht getan.

Nutze Amazon Berichte

Amazon bietet eine Vielzahl von Berichten, die dir helfen, deine Performance zu analysieren und deine Strategie entsprechend anzupassen.

Durch die Analyse dieser Berichte erkennst du Trends, identifizierst Problembereiche und passt deine Verkaufsstrategie effektiv an. Optimiere deine Produktlistings basierend auf den Erkenntnissen aus den Berichten, um deine Sichtbarkeit und Verkaufszahlen zu verbessern.

Entdecke die Ergebnisse unserer Kunden

Hier siehst du die Ergebnisse der Amazon Listing Optimierung unserer Kunden, nachdem wir uns der Sache angenommen haben.
Schau dir unsere Case Studies an! Entdecke, wie wir in verschiedenen Kategorien Erfolge erzielt haben.

Amazon Listing optimieren - Unser Fazit

Ohne ein optimiertes Amazon Listing bleiben deine Verkaufszahlen im Keller.

Mithilfe unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung und Optimierungstechniken haben wir dir alle Informationen zur Verfügung gestellt, die du brauchst, um dein Produkt auf Amazon richtig in Szene zu setzen.

Falls du zusätzliche Hilfe benötigst und spezifische Fragen hast, dann kontaktiere uns doch gerne!

Im kostenlosen Erstgespräch entwickelt einer unserer Experten ein Marketingkonzept für dich. Danach entscheidest du, ob du dein Projekt mit uns umsetzen möchtest oder nicht.

So musst du weder die Preise anpassen, noch endlos Geld in Werbung investieren.

Wir freuen uns auf deine Anfrage!

FAQ - Antworten auf häufig gestellte Fragen

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Sollte ich einen Experten für die Optimierung einsetzen?

Ja, das Einschalten eines Experten für die Optimierung deines Amazon-Listings wird dir weiterhelfen.

Professionalität und Erfahrung: SEO-Experten verfügen über spezialisiertes Wissen und Erfahrungen.Sie wissen, wie man Keywords effektiv recherchiert, einsetzt und die Listings so optimiert, dass sie sowohl den Algorithmen als auch den Kundenbedürfnissen gerecht werden.

Zeitersparnis: Die Optimierung eines Amazon-Listings ist zeitaufwendig, insbesondere wenn du dich mit den Feinheiten der Plattform und den besten SEO-Praktiken nicht auskennst.Wenn ein Experte diese Aufgabe übernimmt, bleibt dir mehr Zeit, um dich auf andere Aspekte deines Geschäfts zu konzentrieren.

Vermeidung von Fehlern: Unwissenheit in Bezug auf die Richtlinien von Amazon führt schnell zu Fehlern, die deine Sichtbarkeit und Verkaufszahlen negativ beeinflussen.SEO-Experten sind mit den Richtlinien vertraut und stellen sicher, dass dein Amazon Listing diese einhält.

Konkurrenzvorteil: Ein professionell optimiertes Amazon Listing verschafft dir gegenüber deinen Wettbewerbern einen Vorteil. Experten wenden fortgeschrittene Techniken an.
  • Die Optimierung der A+ Inhalte
  • Die Verbesserung der visuellen Darstellungen
  • Das präzise Targeting von Backend-Keywords
Wenn du also das Maximum aus deinem Amazon-Listing herausholen möchtest, lohnt sich die Investition in einen SEO-Experten.

Was tun, wenn Amazon Angebote nicht angezeigt werden?

Wenn deine Amazon Angebote nicht angezeigt werden, empfehlen wir dir diese Liste abzuarbeiten.

BuyBox: Der Großteil der Käufe wird über die BuyBox abgewickelt. Qualifiziere dich deshalb für die BuyBox, um deinen Artikel von Kunden “direkt kaufen” zu lassen.

Überprüfe die Produktliste: Stelle sicher, dass dein Produktlisting aktiv ist und alle notwendigen Informationen korrekt eingetragen sind. Überprüfe auch, ob das Produkt nicht versehentlich als inaktiv markiert wurde.

Prüfe die Lagerbestände: Wenn keine Lagerbestände vorhanden sind, wird das Angebot nicht angezeigt. Stelle sicher, dass dein Produkt auf Lager ist.

Überprüfe die Einhaltung der Richtlinien: Stelle sicher, dass dein Angebot alle Richtlinien von Amazon erfüllt. Nichtkonformität mit Amazons Richtlinien führt dazu, dass Angebote deaktiviert werden.

Suche nach Fehlermeldungen: Sieh im Seller Central nach, ob es spezifische Fehlermeldungen gibt, die das Problem erklären könnten.

Kontaktiere den Amazon-Support: Wenn du das Problem nicht selbst lösen kannst, kontaktiere den Amazon-Support. Sie geben dir spezifische Informationen zu deinem Konto und deinen Angeboten.

Optimiere die Keywords: Überprüfe, ob deine Produktliste die relevanten Keywords enthält, die Kunden verwenden, um deine Produkte zu finden. Fehlende oder ungenaue Keywords führen dazu, dass dein Angebot nicht in den Suchergebnissen erscheint.

Checke die Preiskonkurrenz: Wenn dein Preis viel höher als der von anderen Verkäufern für das gleiche Produkt ist, wird dein Angebot schnell uninteressant. Stelle sicher, dass dein Preis wettbewerbsfähig ist.

Bewertungen und Leistung überprüfen: Negative Bewertungen oder eine schlechte Verkäuferleistung beeinträchtigen die Sichtbarkeit deiner Angebote. Arbeite daran, dein Kundenfeedback und deine Verkäufermetriken zu verbessern.
ERSTGESPRÄCH BUCHEN
Share:

Schmiede im kostenlosen Strategiegespräch mit uns deinen persönlichen Erfolgsplan!

XX

Sei schnell!

Freie Plätze
im XX

Copyright © Stacvalley All Rights Reserved.